Wärme

Wir bieten umwelt­freundliche und energie­sparende Wärme­versorgung für große Teile der Stadt Gleisdorf an. Dazu betreibt unser Unternehmen mittler­weile über 40 Heiz­werke, wobei überwiegend erneuer­bare Energie­träger zum Einsatz kommen.

Die umwelt­freundliche Wärme­erzeugung wird aus Hack­gut­heiz­werken, Pellets­heiz­werken und über Sonnen­kollektoren bewerkstelligt. Wir sehen es als unsere Pflicht die Wärme vorrangig aus der Kraft der Sonne und erneuerbaren Rohstoffen zu generieren.

Solare Biowärme Gleisdorf

Das Heiz­werk der „Solaren Biowärme Gleisdorf“ wurde am Betriebs­areal errichtet und ist seit 2012 in Betrieb. Mittels zwei Hack­gut­kesseln mit jeweils 850 kW Leistung wird ganzjährig ein Fern­wärme­netz beheizt, welches sich mittle­rweile auf eine Trassen­länge von fünf Kilometern erstreckt. Rund 10.000 Schütt­raum­meter Hack­gut werden pro Jahr als Brenn­stoff benötigt. Dazu muss das Brenn­stoff­lager im Voll­last­betrieb alle acht Tage mit Hackgut von regionalen Anbietern befüllt werden. Die vorhandenen Gaskessel sind als Ausfalls­reserve in das Fern­wärme­netz eingebunden und werden im Winter­halbjahr zur Spitzen­last­abdeckung in Betrieb genommen.

Der Wärmebedarf während des Sommer­halb­jahres wird über thermische Solar­anlagen mit insgesamt 1.030 m² Kollektor­fläche abgedeckt.

Wärmebereitstellung in Prozent

Energieart 2017 2018 2019
Biomasse 52,96% 55,03% 56,04%
Gas 42,37% 39,86% 39,13%
Solar 2,78% 3,37% 3,42%
Wärmepumpe 1,16% 1,25% 1,05%
Pflanzenöl 0,35% 0,14% 0,00%
Erdöl 0,37% 0,35% 0,36%