Wo kann man verstorbene (Haus-)Tiere abgeben?

> Häufig gestellte Fragen > Abfall

In der Steinbergstraße steht eine Tonne der Tierkadaververwertung, kurz TKV, bereit. Hier können Sie rund um die Uhr verstorbene Tiere unter einem Gewicht von 30 kg abgeben.

  • Wann brauche ich eine Biotonne?

    Sie sind verpflichtet kompostierbare Haus­abfälle einer ordnungsgemäßen Ent­sorgung zuzuführen. Diese Entsorgung können Sie entweder über einen Kompost­haufen im eigenen Garten oder eine Biomüll­tonne der Stadtwerke Gleisdorf vornehmen. Es ist nicht erlaubt kompostier­bare Hausabfälle über den Restmüll oder andere Fraktionen zu ent­sorgen.
    Informieren Sie sich bei uns über das Anmelden einer Biomülltonne.

  • Was bedeutet Mindestentleerung?

    Mindest­entleerungen sind aus hygie­nischen Gründen vorgeschrieben. Es bedeutet, dass Sie eine Tonne mindestens so oft wie angegeben (4x Restmüll und 18x Biomüll) entleeren müssen.

  • Was passiert, wenn ich nicht so oft entleere, wie vorgeschrieben?

    Sie sind verpflichtet die jährlich vorge­schriebenen Mindestentleerungen zu tätigen. Für die Restmülltonne sind vier Ent­leerungen, für die Biomülltonne 18 Ent­leerungen vorgeschrieben. Wenn Sie nicht so häufig entleert haben, werden Ihnen die tatsächlichen Entleerungen und die Differenz zu den Mindest­entleerungen verrechnet. Die Kosten der Mindest­entleerungen sind nicht im Grundpreis inbegriffen. Wenn Sie mehr als die vorgeschriebenen Entleerungen haben, dann zahlen Sie natürlich für jede tatsächliche Entleerung.

  • Wie bekomme ich eine weitere oder größere Restmülltonne und was kostet das?

    Die Stadtwerke Gleisdorf bieten Ihnen entsprechend Ihrer Bedürfnisse Mülltonnen an. Wenn Sie jedoch mehr Abfall haben als in Ihrer Tonne Platz hat, können Sie jederzeit bei uns um eine weitere Mülltonne anfragen. Die lange Zeit genutzten Windelsäcke, die Sie im Falle eines Mehrverbrauchs kaufen konnten, gibt es nun nicht mehr. Die Tonnen sind in ihrer Handhabung einfacher und vor allem hygienischer. Wenn Sie eine weitere oder größere Tonne brauchen, zahlen Sie nur die tatsächlichen Entleerungen bzw. Mindestentleerungen. Die Grundgebühr bleibt gleich. Es ist ein je Haushalt einmal jährlich zu zahlender Betrag.

  • Wo bekomme ich „Gelbe Säcke“?

    Die Stadtgemeinde Gleisdorf ist bemüht keine gelben Säcke mehr zu führen. Statt dem gelben Sack bietet wir Ihnen die gelbe Tonne an, die Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt und kostenlos entleert wird.