Meine Fernwärmerechnung besser verstehen

Verständnisfragen zu Rechnungen sind keine Seltenheit. Wir möchten Ihnen daher auf dieser Seite Ihre Fernwärmerechnung näherbringen und möglichst einfach erklären. Damit möchten wir Missverständnissen vorbeugen und Kopfzerbrechen ersparen.

Briefkopf (rechts oben)

An dieser Stelle können Sie die Anlagen­nummer Ihres Objekts ablesen und darunter Ihre persönliche Debitoren­nummer, die bei Nachfragen relevant sind. Wenn Sie eine E- Mail­rechnung beantragt haben, sehen Sie in der ersten Zeile an welche E-Mail­adresse diese Rechnung geschickt wurde.

Rechnungspositionen im Detail

  1. Hier können Sie Ihre Zählernummer (Znr) und den Anfangsstand (Anf) sowie den Endstand des Zählers ablesen.
  2. Die Bezeichnung „Solar“ oder „Haushalt 1“ stehen für den jeweiligen Fernwärmetarif. Hier wird der tatsächliche Verbrauch in Megawattstunden (MWh) aufgelistet.
  3. Über die Grundgebühr werden die Netzerhaltungskosten und die allgemeinen Dienstleistungskosten für die Fernwärme abgedeckt. Die Grundgebühr ist von der Heizlast (beheizte Fläche, Dämmung)Ihres Objekts abhängig.
  4. Für den Wärmezähler wird eine Monatsmiete eingehoben, die je nach Fabrikat unterschiedlich ist.
  5. Wenn Sie einen Abbuchungsauftrag und E-Mailrechnung beantragt haben, bekommen Sie einen Bonus, da Sie uns helfen, Druckerpapier zu sparen und die Zahlungsabwicklung zu vereinfachen.

Rechnungsbetrag und Zahlungen

  1. Die Nettosumme zuzüglich der Umsatzsteuer bildet den Rechnungsbetrag
  2. Unter Zahlungen ist der Betrag nachzulesen, den Sie im Verrechnungszeitraum geleistet haben. Die Differenz zwischen diesen Zahlungen und dem Rechnungsbetrag ergibt die Summe, die noch zu bezahlen ist oder ein Guthaben darstellt. Im Falle eines Abbuchungsvertrags wird die Summe automatisch überwiesen. Wenn Sie eine andere Zahlungsart nutzen, müssen Sie selbst aktiv werden und die Restschuld begleichen. Ein Guthaben bleibt auf Ihrem Kundenkonto.

In der letzten Zeile ist Ihr neuer monatlicher Teilzahlungsbetrag angegeben, der 11 x im Jahr immer mit ersten des Monats fällig ist (monatlich außer Jänner).